Erfahren

 erfahren

„Es ist eine meiner Überzeugungen,
dass man für das Gemeinwohl arbeiten muss,
und dass man sich im selben Maße,
indem man dazu beigetragen hat,
glücklich fühlen wird“.
— Gottfried Wilhelm Freiherr von Leibniz
 
Seit 10 Jahren stehe ich im Dienst als Ortsbürgermeister von Otterstadt: Am 21. Juni 2009 haben mich die Bürgerinnen und Bürger  erstmals zu ihrem Bürgermeister gewählt und am 8. Juni 2014 für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt.
 
Damit konnte ich die Tradition der erfolgreichen CDU-Bürgermeister in Otterstadt fortsetzen: Seit 1972 haben in Otterstadt drei CDU-Bürgermeister 42 Jahre lang Verantwortung getragen: Erich Flory (1972 – 1994, verstorben 2012), Günther Pfadt (1994 – 2004) und ich (seit 2009).
 

42 Jahre lang erfolgreich für Otterstadt: Bernd Zimmermann,
Günther Pfadt und Erich Flory
 
Von 2004 bis 2009 war Paul Dötschel (verstorben 2017) von der SPD Ortsbürgermeister. Ihm unterlag der damalige CDU-Kandidat Werner Benedix (seit 2014 BIO-Wählergruppe). Ich habe 2009 das Amt für die CDU zurückholen können:
 
 
Die Zustimmung für mich als Ortsbürgermeister war 2009 mit 64,8 % das höchste Resultat, das in Otterstadt bei Direktwahlen je erreicht worden ist. Hierbei wurde ich von der Freien Wählergruppe (FWG) durch eine Wahlempfehlung unterstützt.
 
Bedauerlicherweise war meine erste Amtszeit von Beginn an geprägt von innerparteilichen Zerwürfnissen mit wenigen unzufriedenen Parteimitgliedern, die eine erfolgreiche Arbeit der CDU-Fraktion und des Parteivorstandes immer wieder erschwert haben. Jene sind 2014 aus der CDU ausgetreten und haben mit anderen die „BIO“-Wählergruppe (zuvor „Wählergruppe Daum“) gegründet und als neue vierte Kraft an den Wahlen teilgenommen.

Zugleich haben BIO, FWG und SPD im Wahlkampf jeweils eigene Bürgermeisterkandidaten gestellt und in der Stichwahl gemeinsam meine Mitbewerberin von der SPD unterstützt.
 
2014 gelang mir mit soliden 56,7 % die Wiederwahl. Ein Novum in der Ortsgeschichte! Denn bis dato konnte, seit Einführung der Direktwahlen in Rheinland-Pfalz im Jahr 1994, noch nie ein Bürgermeisterkandidat in Otterstadt ohne konkrete Wahlempfehlung einer anderen politischen Kraft, gewinnen.
 
Allen Wählerinnen und Wählern dafür nochmals ein 
herzliches Dankeschön!
 
 
********************************************************************************************
 
 
*********************************************************************************************

Was bringe ich noch an Erfahrung mit?
 
Seit zehn Jahren bin ich Vorsitzender des Ortsgemeinderates Otterstadt.
Daneben bin ich Vorsitzender des Hauptausschusses, des Ausschusses für Landwirtschaft, Forst und Umwelt, des Ausschusses für Jugend, Familien, Senioren und Kultur und des Schulträgerausschusses.
 
Mir obliegt als Ortsbürgermeister auch die Leitung der Otterstadter Ortsverwaltung mit etwa 40 Bediensteten. Die meisten davon arbeiten im kommunalen Kindergarten, in der Grundschule und im Bauhof.
 
Neben meinem Ehrenamt als Ortsbürgermeister bin ich Mitglied im Werkausschuss des Wasserzweckverbandes Mittelrheingruppe in Schifferstadt, Mitglied des Energiebeirates der Stadtwerke Speyer, sowie Mitglied der Kreisgruppe des Gemeinde- und Städtebundes.
 
Im Rahmen meiner Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Ludwigshafen bin ich regelmäßig in den Sitzungen des Stadtrates Ludwigshafen, des Werkausschusses und des Bau- und Grundstücksausschusses.
 
Von 2009 bis 2014 war ich gewähltes Mitglied im Verbandsgemeinderat Waldsee und gehörte einige Jahre dem Grünen Kreis Ludwigshafen e.V. sowie dem Personalrat der Stadtverwaltung Ludwigshafen an.
 
Die Funktion als Trägervertreter der Grundschule Otterstadt und der kommunalen Kindertagesstätte Abenteuerland runden mein Engagement ab.
 
2003 bin ich in die CDU eingetreten. Von 2004 bis 2011 war ich stellvertretender Vorsitzender und von 2014 bis 2017 war ich Vorsitzender des CDU Ortsverbandes Otterstadt.In dieser Zeit gelang es mir, den Ortsverband wieder zu einer starken Einheit zu formen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben