Kompetent
 
kompetent
 
„Otterstadt in
kompetenten Händen lassen“.
 

                                                                  Rathaus, Stadtverwaltung Ludwigshafen  
 
Otterstadt ist ein moderner wunderschöner Ort mit vielen liebenswürdigen Menschen und einer zauberhaften Naturlandschaft. Darauf bin ich sehr stolz! Für die Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen und für die  Erhaltung unserer Werte bedarf es neben hohem Engagement auch persönlicher Kompetenz.
 
Hauptberuflich bin ich als Verwaltungsfachwirt bei der Stadtverwaltung Ludwigshafen beschäftigt und leite seit 2014 den Bereich Bauverwaltung. Mit meinen rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bin ich neben einigen Sonderaufgaben zuständig für übergeordnete Fragen der Innenverwaltung für die Bereiche Stadtplanung, Gebäudemanagement, Tiefbau, Umwelt, Stadtvermessung und Stadterneuerung, sowie Bauaufsicht. Dies betrifft vor allem Finanzen, Controlling, Organisation, Informationstechnologie Personal, und bautechnisches Vergabewesen. Außerdem kümmern wir uns in Ludwigshafen um Planung und Neubau der öffentlichen Grünflächen, Parks, Spielplätze, Sport- und Freizeitanlagen und vertreten die Stadtverwaltung dafür als Eigentümer.
 
Zusätzlich hat mich der Stadtrat von Juli 2018 bis Februar 2019 als Werkleiter für den Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) zur Überbrückung einer Vakanz bestellt. Mit jährlichen Aufwendungen und Erträgen in Höhe von jeweils über 90 Millionen Euro und mit über 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist der WBL der größte Eigenbetrieb in Rheinland-Pfalz.
Organisatorisch sind ihm die Bereiche Grünflächen und Friedhöfe, Entsorgungsbetrieb und Verkehrstechnik sowie Stadtentwässerung und Straßenunterhalt zugeordnet. Zu den Aufgaben des Wirtschaftsbetriebs zählen die Grünpflege, das Friedhofswesen, die Abfallentsorgung, die Deponien, die Straßenreinigung, der Winterdienst, die Stadtentwässerung und der Betrieb des Wildparks in Rheingönheim. Der WBL betreibt auch das Krematorium und den Bestattungsdienst.
 
3 von über 40 Müllsammelfahrzeugen des WBL
 
Von 1997 bis 2014 arbeitete ich im Büro des Bau- und Umweltdezernenten.
Zunächst als Controller bei Herrn Beigeordneten Willi Tatge (Grüne), ab 1999 als Referent bei den Beigeordneten Günther Ramsauer (SPD), sowie Ernst Merkel und Klaus Dillinger (beide CDU). Hierbei war ich auch intensiv mit der Bürgerberatung betraut.

Von 1987 bis 1997 war ich auf verschiedenen Stellen im Personalwesen tätig. Dazwischen arbeitete ich auch für den Bezirksverband-Pfalz, im Bereich der Stiftung Historisches Museum der Pfalz, Speyer, als stellvertretender Verwaltungsleiter. 
 
 
Historisches Museum der Pfalz. Speyer